Entwicklungsziele

Zusammenleben, Austausch und Kooperation auf allen Ebenen fördern

 

Als Stärken und Schwächen wurden genannt:

  • Kirchturm- und Altgemeindedenken (in den Köpfen)
  • Mangel an dorfübergreifenden Initiativen zwischen Vereinen,...
  • Diskontinuität der Verbindungen Deutschland/Belgien (Wanderungen, Bus, Initiativen,...)
  • Gefühl des Ausschlusses kleinerer Ortschaften
  • Wald- und Militärgebiet, werden als Barriere empfunden
  • Wenig Kontakte über die Grenze Deutschland/Belgien (besonders im Norden der Gemeinde)
  • Lage im Abseits

Daraus hat die ÖKLE folgendes Ziel entwickelt:
Zusammenleben, Austausch und Kooperation auf allen Ebenen fördern

Auf allen Ebenen, das heißt:

  • In den Ortschaften
  • Zwischen den Ortschaften
  • Zwischen den Altgemeinden
  • Zwischen dem Norden und dem Süden
  • Über die Grenzen (Gemeinde, Staat)
  • Zwischen Vereinen / Organisationen
  • Zwischen den Generationen

Und das in den verschiedenen Bereichen, wie:

  • Vereinsleben
  • Tourismus
  • Naturschutzinitiativen
  • Raumordnung
  • Mobilität & Verkehrssicherheit
  • ...

  

Die lokale Wirtschaft auf Basis innovativer Ideen unterstützen 

 

Als Stärken und Schwächen wurden genannt:

  • Platzmangel in Gewerbegebieten
  • Dezentrale Lage (auch für Wirtschaft)
  • Möglichkeit für grenzüberschreitende Projekte
  • Viele Landwirte aber Anzahl abnehmend
  • Wenig Veredelung / Vermarktung lokaler Produkte
  • Bestehendes Potential im Holzsektor
  • Erneuerbare Energien nutzen
  • Viele natürliche Ressourcen (Natur = Zukunftspotential für Tourismus)
  • Wenig Infrastruktur im Bereich Restaurants-Cafés
  • Fehlender Einzelhandel in den kleineren Ortschaften, bzw. verschwindender Einzelhandel in den größeren Ortschaften

Daraus hat die ÖKLE folgendes Ziel entwickelt:
Die lokale Wirtschaft auf Basis innovativer Ideen unterstützen

Innovative Ideen, das heißt:

  • Sich auf seine lokalen Stärken berufen
  • Kurze Kreisläufe unterstützen
  • Kreativität für langfristige Initiativen fördern
  • Die Ansiedlung von kleinen mittelständischen Unternehmen unterstützen
  • Individualtourismus fördern

Und das in den Verschiedenen Bereichen, wie:

  • Erneuerbare Energien
  • Zusätzliche Gewerbeflächen
  • Sanfter Tourismus
  • Landwirtschaft
  • Bausektor
  • Einzelhandel
  • ...

 

Durch ein gestärktes Bewusstsein für "Raum-Ordnung", Umwelt, Natur und Kultur, Zukunft schaffen

 

Als Stärken und Schwächen wurden genannt:

  • Natürlicher Reichtum (Naturschutzgebiete und biologisch interessante Gebiete) sowie viel Wald
  • Intakte Heckenlandschaft
  • Mangelndes Umweltbewusstsein
  • Dorfentwicklung entlang der Straßen / Zersiedelung
  • Große Anzahl alter Bausubstanz <1919
  • Geringe Wertschätzung der alten Baussubstanz durch die Bevölkerung
  • Verödung der Dorfkerne / Zerfallene Häuser
  • Hohe Anzahl an Zweitwohnungen / Gefahr Schlafdörfer
  • Mangelnde Anpassung der neuen Bausubstanz an die bestehende

Daraus hat die ÖKLE folgendes Ziel entwickelt:
Durch ein gestärktes Bewusstsein für "Raum-Ordnung", Umwelt, Natur und Kultur, Zukunft schaffen

Zukunft schaffen, das heißt:

  • Die Bevölkerung sensibilisieren
  • Das natürliche und kulturelle Erbe in Wert setzen
  • Die Dorfkerne erhalten
  • Für nachhaltige und angepasste Bauweise sorgen
  • Das Umweltbewusstein stärken
  • Alternative Energien fördern

Und das in den verschiedenen Bereichen, wie:

  • Natur
  • Abwasserklärung
  • Renovierung oder neue Zweckbestimmung für alte Bausubstanz
  • Raumordnung
  • Natura 2000 und Naturschutzgebiete
  • Tourismus
  • ...

 

Die Zukunft aller Ortschaften nachhaltig sichern 

 

Als Stärken und Schwächen wurden genannt:

  • Schwächeres Bevölkerungswachstum als in den anderen Gemeinden des Kantons Sankt Vith
  • Die Dörfer im Süden leeren sich
  • Kleinere Dörfer haben weniger Perspektive
  • Fehlende Kleinkindbetreuung
  • Kein Betreutes Wohnen
  • Bezahlbares Bauland steht nicht zum Verkauf
  • Kein Anreiz für junge Familien in die Ortschften ohne Schule zu ziehen
  • Die Grundbedürfnisse sind nicht überall gesichert (Schule, Vereine, Wohnen, Einkauf, Anbindung,...)

Daraus hat die ÖKLE folgendes Ziel entwickelt
Die Zukunft aller Ortschaften nachhaltig sichern

Nachhaltig sichern, das heißt:

  • Die Grundbedürfnisse aller Generationen erkennen und verbessern
  • Eine familienfreundliche Atmosphäre schaffen
  • Kreativität für langfristige und effektive Initiativen fördern und den besten Standort auswählen
  • Die "schwächeren" Dörfer besonders fördern

Und das in den verschiedenen Bereichen, wie:

  • Einkaufsmöglichkeiten
  • Mobilität & Verkehrssicherheit
  • Kleinkindbetreuung und Betreutes Wohnen
  • Identifikation mit der Ortschaft und der Gemeinde
  • Treffpunkte
  • Bauland
  • Vereinsleben
  • ...