Ozon- und Hitzewelle

Hitze und Ozon können gefährlich sein!

Manche Menschen spüren die Hitze und die Ozonbelastung kaum. Andere reagieren eher empfindlich. Insbesondere ältere Menschen, chronisch Kranke und kleine Kinder leiden unter Hitze und Ozonbelastung.

Was kann ich tun, um mich gegen Hitze- und Ozonbelastungen zu schützen?

Hier hilft nur eins: sich innen aufhalten! Denn dort ist man nicht direkt der Sonne ausgesetzt und die Ozonkonzentration ist wesentlich niedriger.

 

 

 

Speziell für Senioren, chronisch Kranke und Kleinkinder gelten folgende Empfehlungen:

  • sich in möglichst kühlen Räumen aufhalten
  • sich im Freien nicht körperlich betätigen
  • die Wohnräume tagsüber verdunkeln
  • den Körper durch feuchte Tücher oder Duschen abkühlen
  • leichte Mahlzeiten zu sich nehmen, z. B. Obst und Gemüse und vor allem mehr Wasser als üblich trinken

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Einen Link mit Tipps und Empfehlungen sowie stündlich aktualisierte Ozon-Werte finden sie hier.