Igelmonder Hof

Höhenmeter: ca. 540 m

Stand : 01.01.2017
Einwohnerzahl: 6
Anzahl Haushalte: 3

Obwohl die Siedlung relativ spät (erst 1538 in den Heberegistern der Moselfahrten) genannt wird, weist der Einzelhof eine Siedlungskontinuität auf, die eine Zeitspanne von 2000 Jahren umfasst.

Der Name ist romanisch. Igelmond sei aus "aquilum montem" zu erklären und als Schwarzer Berg zu deuten, schrieb Dr. Esser vor 120 Jahren.

 

Quelle : Buch : 1150 Jahre Manderfeld

 

 

Der Igelmonder Hof liegt oberhalb und die Igelmondermühle indessen mitten im malerischen Frankental, in dem noch über 150 Jahre alte Fichten aus der ersten preußischen Aufforstungsperiode stehen.

Durch zahlreiche Renaturierungsmaßnahmen entstand wieder ein geschütztes, offenes Tal, in dem der Besucher Hochlandrinder und mit Glück Schwarzstörche und Biber sichten kann.

Bildquelle: Trip-Suggest

Der Igelmonder Hof ist eine alte Hofanlage mit großen Ländereien im Umkreis.

Im Keller dieses Hofes steht ein Römerbecken.

Auch weitere Funde könnten auf einen römischen Ursprung dieses Gutes schließen lassen.

Ebenso wurden im weiteren Umkreis zahlreiche archäologische Funde gemacht.

 

Igelmondermühle

Höhenmeter: ca. 520 m

Stand : 01.01.2017
Einwohnerzahl: 1
Anzahl Haushalte: 1