Eimerscheid

Höhenmeter: ca. 520 m

Stand : 01.01.2017
Einwohnerzahlen: 51
Anzahl Haushalte: 23



Der Ortsname gehört der in unserem Raum weit verbreiteten Gruppe der Orte mit der Endung -scheid an.

Vielfach liegen diese Siedlungen an der Peripherie der Hof- bzw. Pfarrgebiete.

Ursprünglich können die -scheid-Namen als Waldsiedlungen und somit als späte Rodungen angesehen werden.

In diesem Zusammenhang wird -scheid häufig als Wald, Holz gedeutet; man denke an die Bezeichnung Scheit für Holzstück.

Ursprünglich wies diese Endung jedoch, und dies sicherlich in unserem Raum, auf eine Grenze hin.

Eimerscheid wird zum ersten Mal 1538 genannt (siehe Hebungsregister der Moselfahrten) und heißt in alten Belegen auch "Immelscheid".

Selbt auf der Tranchotkarte von 1810 heißt der Ort noch "Immerscheit".  Das Wort könnte mit Imme/ Biene/ Bienenschwarm zusammen hängen.

Dann würde Eimerscheid schlicht und einfach "Bienenwald" bedeuten, wie vielfach behauptet wird.

 

Text aus dem Buch "1150 Jahre Manderfeld"

 

 

 

Das barocke Wegkreuz in Eimerscheid aus dem Jahr 1807 stellte die Legende des Hl. Hubertus dar.

Die Eimerscheider Mühle ist eine ehemalige Bannmühle.