Geschützte (klassierte) Denkmäler auf dem Gebiet der Gemeinde Büllingen

Festlegung von Schutzbereichen.

 

Am 08.05.2014 hat die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft per Erlass (Veröffentlichung im Staatsblatt am 28.05.2014) für die Gemeinde BÜLLINGEN die noch nicht klar definierten Schutzbereiche um geschützte Güter (Denkmäler und Landschaften) festgelegt.

 

Seit dem Inkrafttreten des Denkmalschutzdekrets der Deutschsprachigen Gemeinschaft vom 23.06.2008 muss für Arbeiten an geschützten Objekten oder an Gebäuden/Parzellen im Schutzbereich des Denkmals eine so genannte Denkmalgenehmigung eingeholt werden.

 

In der Gemeinde BÜLLINGEN stehen 9 Güter unter Denkmalschutz (und zusätzlich die unter Schutz gestellten „JÜLICHER GRENZSTEINE“), von denen keines bisher über einen definierten Schutzbereich verfügte. Es galt also das „Sichtprinzip“, d.h. zum Schutzbereich gehörten theoretisch alle Gebäude und Parzellen, die gleichzeitig mit dem Denkmal zu sehen sind.

 

Dieses Prinzip räumte der zuständigen Behörde (Gemeinde, DG, DGO4) einen gewissen Ermessensspielraum ein und führte gelegentlich auch zu Unsicherheiten und Diskussionen. Aus diesem Grunde wurden nun eindeutig definierte Schutzbereiche durch die Deutschsprachige Gemeinschaft festgelegt.

 

Die wesentliche Konsequenz für Eigentümer von Parzellen, die sich in einem solchen Schutzbereich eines Denkmals oder einer geschützten Landschaft befinden:

sollten bauliche Änderungen geplant werden, so muss bereits im Vorfeld eine Denkmalgenehmigung beantragt werden.

 

ACHTUNG:      eine Denkmalgenehmigung ersetzt nicht eine gegebenenfalls erforderliche Städtebaugenehmigung: es handelt sich hier um zwei getrennte Anträge bei unterschiedlichen Behörden (Denkmalgenehmigung: beim Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft und die Städtebaugenehmigung bei der Gemeinde).

 

Nähere Auskünfte zur Denkmalgenehmigung erteilt die zuständige Sachbearbeiterin im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Frau Yvette WILLEMS (Tel.: 087/596.327, E-Mail: yvette.willems@dgov.be). Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.dgkulturerbe.be.  Desweiteren steht ebenfalls die Gemeindeverwaltung für zusätzliche Fragen zur Verfügung (Urbanismusdienst der Gemeinde: Tel. 080/64 00 09)

 

Nachstehend eine Auflistung der verschiedenen klassierten Denkmäler mit den dazugehörenden Schutzbereichen auf dem Gebiet der Gemeinde BÜLLINGEN (Erlass der Regierung und Karte), eine Ausführung des „Dekretes der DG vom 23.06.2008 über den Schutz der Denkmäler, Kleindenkmäler, Ensembles und Landschaften, sowie über Ausgrabungen“ und eine Ausführung des „Antragformulars Denkmalgenehmigung“.