Sperrzonen wegen Schießübungen auf dem Truppenübungsplatz Elsenborn

Das Lager ELSENBORN sieht aufgrund von Schießübungen vom 14.07.2017 bis zum 04.08.2017 KEINE Sperrung der Straße ROCHERATH - WAHLERSCHEID vor.

Klicken Sie hier, um die diesbezügliche Bekanntmachung mit den genauen Sperrzonen wegen Schießübungen einzusehen.

 

Hier geht es zur Website von Camp Elsenborn.

 

 

Allgemeine Verwaltungspolizeiliche Verordnung

Am 31.10.2013 verabschiedete der Gemeinderat von Büllingen die neue Allgemeine Verwaltungspolizeiliche Verordnung der Gemeinden Amel, Büllingen, Burg-Reuland, Bütgenbach und Sankt Vith

>> weiter zur Verordnung

  

Blaue Parkzone

Seit dem 02.01.2007 ist Regelung der "Blauen Parkzone" in der Hauptstraße in Büllingen in Kraft getreten.

Dies bedeutet, dass beim Parken innerhalb dieser durch entsprechende Schilder markierten Zone die Benutzung der Parkscheibe Pflicht ist.

Die Parkzeitbeschränkung gilt von montags bis freitags zwischen 07.00 Uhr und 19.00 Uhr und die Parkdauer beträgt maximal 2 Stunden an der gleichen Stelle.

Ziel dieser neuen Regelung ist es, eine bessere Rotation bei der Parkplatzbenutzung in der Hauptstraße zu erzielen, womit den Kunden der Büllinger Geschäfte und Einzelhändler ausreichend Parkplätze für die Dauer ihrer Einkäufe zur Verfügung stehen.

Parkscheiben sind bei der Gemeinde erhältlich.

 

Ihre Identität ist wertvoll

Identitätsdokument gestohlen oder verloren ?
Wählen Sie kostenlos die Nummer : 00800 2123 2123

>> www.docstop.be

Ratgeber "UmBauen im Dorf" kostenlos erhältlich

Seit Mitte April 2011 ist der Ratgeber "UmBauen im Dorf" kostenlos bei der WFG Ostbelgien in Eupen und St.Vith (Dienstleistungszentrum der DG) und in den fünf Eifelgemeinden erhältlich.

Ziel dieses Ratgebers ist es, Verständnis für unsere Geschichte und die Bauten früherer Zeiten, sowie Respekt für die Besonderheiten und die Einmaligkeit unserer Region zu wecken. Der Ratgeber stellt dem Bauwilligen Anregungen zur Verfügung, zeigt gute Beispiele und macht Vorschläge für gutes Bauen im Dorf, damit langfristig die Qualität unserer Dörfer als Lebensraum verbessert wird.

Diese Informationen finden Sie auf der Website der WFG.  Einen direkten Link zu dieser Broschüre haben wir hier eingerichtet.

 

Föderaler öffentlicher Dienst - Soziale Sicherheit

Ab dem 01.03.2010 wird die Telefonnummer des Contact Centers der GD Personen mit Behinderung durch die grüne Nummer (gebührenfreie Rufnummer) 0800 987 99 ersetzt.

Personen, die die frühere Rufnummer noch wählen (02/507 87 99), werden mittels Anrufbeantworter über diese neue Rufnummer in Kenntnis gesetzt.

Das Contact Center wird weiterhin von montags bis freitags durchgehend von 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr erreichbar sein; 

 

Begleitpersonen gesucht

Die Dienststelle für Personen mit Behinderung der Deutschsprachigen Gemeinschaft sucht Begleitpersonen und dies besonders an Wochenenden.

>> weiter zum Artikel

Fonds für Arbeitsunfälle

Sie haben einen Arbeitsunfall gehabt.

Ihr Ehepartner, ein Verwandter oder ein Freund befindet sich in dieser Situation. Sie haben Fragen und brauchen Hilfe. 

Eine Sozialassistentin des Fonds für Arbeitsunfälle steht Ihnen zur Verfügung: 

Verviers, Place du Marché 1

Telefon: 087/32 52 93

Dienstags: von 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Zielsetzung:

- Ihnen die Gesetzgebung über die Arbeitsunfälle im Privatsektor näher zu bringen.
- Ihnen zu helfen, die Entschädigung zu bekommen, auf die Sie Anspruch haben.

Unter der Rubrik "Links" "verschiedene Institutionen" hat die Gemeinde einen Links auf die entsprechende Website angelegt: www.faobat.be

>> weiter zur Rubrik "Links" 

 

Panathlon der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

Charta der Rechte des Kindes im Sport 

Wir unterzeichnen die Charta der Rechte des Kindes im Sport:

  • Das Recht, sich sportlich zu betätigen
  • Das Recht, sich zu vergnügen und zu spielen wie ein Kind
  • Das Recht, sich in enem geschütztem Umfeld entfallen zu können
  • Das Recht, mit Würde behandelt zu werden
  • Das Recht, von kompetenten Personen betreut und trainert zu werden
  • Das Recht, nach dem eigenen Rhythmus zu trainieren
  • Das Recht, mit Jugendlichen, die die gleichen Erfolgsaussichten haben, zu wetteifern
  • Das Recht, an Wettkämpfen teilzunehmen, die dem Alter des Kindes entsprechen
  • Das Recht, seine Sportarten in absoluter Sicherheit auszuüben
  • Das Recht auf angemessene Ruhezeiten
  • Das Recht, ein oder kein Spitzensportler sein zu müssen

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Stadtverwaltung Sankt Vith.

 

 

Veröffentlichungen


Weitere Bekanntmachungen finden Sie unter der Rubrik DOWNLOADS.

Dort finden Sie unter anderem auch die Dokumente, die in den Aushangkasten der Gemeinde veröffentlicht werden

>> weiter