Vogelgrippe in Belgien

Stallpflicht von Geflügel für private Geflügelhalter ab dem 06.04.2021 aufgehoben - für professionelle Züchter gelten die Maßnahmen weiterhin

Aufgrund des hochpathogenen Vogelgrippevirus H5 mussten Geflügel und Vögel seit dem 15. November 2020 in Ställen gehalten oder mit einem Netz geschützt werden.  Diese Maßnahme wurde jetzt für Privatpersonen aufgehoben.

Da das Virus jedoch trotz einer positiven Entwicklung immer noch bei Wildvögeln präsent ist, gelten folgende Maßnahmen weiterhin:

  • für alle Halter (also auch für Privatpersonen): Das Füttern und Tränken von Geflügel und Vögeln muss in geschlossenen Räumen oder so erfolgen, dass ein Kontakt mit Wildvögeln ausgeschlossen ist.
  • für professionelle Betriebe: alle anderen Vorsichtsmaßnahmen einschl. der Stallpflicht bleiben weiterhin bestehen

Verfolgen Sie die Entwicklung der Lage in den sozialen Netzwerken der FASNK: FacebookTwitter oder auf http://www.afsca.be/consommateurs/extra/grippeaviaire/

Die aktuelle Situation der infizierten Standorte in unserem Land  können Sie hier verfolgen: http://www.favv.be/professionnels/productionanimale/santeanimale/grippeaviaire/casoiseauxsauvages.asp