Jagdangebot im Gemeindewald Büllingen / Chasser dans la forêt communale

Regiejagd / Chasse à licence

Mit dem sich immer deutlicher abzeichnenden Klimawandel stehen Waldbesitzer vor besonderen Herausforderungen. Die seit Jahrzehnten vorwiegend von der Fichte geprägten Wälder der Eifel müssen durch das Einbringen von Mischbaumarten widerstandsfähiger und klimastabiler werden. Um dieses Ziel erreichen zu können, müssen die Populationen von Rot- und Rehwild durch angepasste Bejagung auf ein für den Wald verträgliches Maß reguliert werden.

Die Gemeinde Büllingen hat daher beschlossen, für die Bejagung ihrer Waldflächen neue Wege zu gehen. In den verpachteten Revieren erhalten die Pächter klare waldorientierte Jagdziele, die zu einer Reduktion der Wildschäden führen und das Aufkommen einer artenreicheren Vegetation ermöglichen sollen.

Eine Neuerung ist die jagdliche Bewirtschaftung von Waldteilen durch die Gemeinde selbst. Im Rahmen der Regiejagd bietet sie interessierten Jägern in dem rund 900 Hektar großen Waldgebiet Rocherath-Krinkelt verschiedene Jagdgelegenheiten auf Rot-, Schwarz- und Rehwild an.

Gegen Zahlung einer Gebühr können Jäger an festgelegten Terminen im Mai, Juli-August und September-Oktober die Ansitzjagd ausüben, sowie an Drückjagden im November-Dezember teilnehmen. Bei der Jagdausübung werden die Jagdgäste durch die Revierförster eingewiesen und betreut. 50% der zu vergebenden Jagdgelegenheiten sind den Einwohnern der Gemeinde Büllingen vorbehalten.

 

Für Auskünfte und Voranmeldungen kontaktieren Sie bitte das
FORSTAMT BÜLINGEN, St. Vither Straße 1 in 4760 Büllingen
Telefon: 0032 80 292530
E-Mail: bullange.cantonnement.dnf.dgarne@spw.wallonie.be


INFORMATIONEN: